industrial paintings

Seit 2011

Ausgangslage dieser malerischen Serie sind alte Archivabbildungen von Gussformen der schweizerischen Metallindustrie: Auftraggeber waren ursprünglich verschiedenste Unternehmen - Firmen, die noch existieren, unter neuem Namen fusioniert haben, Konkurs gingen oder einfach verschwunden sind.

Die historischen Archivblätter zeigen eine 85-jährige Werkschau der schweizerischen Schwerindustrie. Sie sind subtile Zeugen des technischen und gestalterischen Wandels der Zeit und der Arbeit früherer Generationen.

Die Farbkompositionen entstehen durch die künstlerische Nachbearbeitung der Originalblätter. Dabei werden die bestehenden Linien, Schrift, Gegenstand und Farbe spielerisch in ein neues, ausgewogenes Ganzes gebracht.

Technische Ausführung

Ölfarbe auf Archiv A4 – Papier, gerahmt mit Passepartout in 30 x 40 cm Wechselrahmen