Rampart

Skulpturenweg Vier Jahreszeiten,
Liestal –Windentalerhöhe - Lausen, 22.8.2009 - 20.6.2010

Anstoss zum Projekt gab die spezielle Lage des Ausstellungsgeländes. Der Weg führt durch ein immer enger werdendes Tal, entlang eines Baches und endet schliesslich in einem Höhenzug – oder vice versa.

Das Objekt steht im engsten Einschnitt des Tals. Steile Halden säumen den Weg. Der Ort bietet sich geradezu an, ein Sperrelement zu errichten.

Die Talsperre unterbricht optisch den Bewegungsfluss der Landschaft. Die Silhouette erinnert an eine Wehrmauer, bleibt aber in ihrer Erscheinung transparent.

Mit dem Fortschreiten der Jahreszeiten ändert sich der Lichteinfall kontinuierlich – und damit auch das Erscheinungsbild des Bauwerks.

Technische Ausführung

Das Baugerüst wurde von einem lokalen Gerüstbauer erstellt. Die Seitenmasse sind 27.50m x 5.00m mit 2 Etagen ( Höhe: 4.00 m)

Das Gerüst wird mit dem roten Auffangnetz umspannt (min. 60% Luftdurchlässig).